Familienleben Kolumne Schule

Die Welt durch Kinderaugen sehen

Schule sei Dank: Die Welt durch Kinderaugen

Kinder und Schulprojekte

«Hilfst du mir bei meinem Projekt?» Wenn mich meine Jungs so fragen, bin ich stets Feuer und Flamme. Doch nicht etwa, weil mich solche Anfragen flattieren. Nein. Ich bin von Haus aus interessiert und vor allem neugierig zu erfahren, woran unsere Jungs in der Schule gerade arbeiten.

Fenster zur Schule

In ihre Lernwelt einzutauchen, sei es, wenn ich sie in der Schule besuchen darf, sei es, wenn sie zu Hause Hausaufgaben erledigen, für einen Test üben und eine Frage haben oder Hilfe benötigen, stellt für mich ein Fenster dar, durch das ich in ihren Mikrokosmos hindurchschauen kann, in welchem sie sich in ihrem Lernprozess gerade befinden und wo sie aktuell ihre Entdeckungen machen.

Schule sei Dank: Die Welt durch Kinderaugen

In die Welt der Kinder eintauchen

«Ich möchte für mein Projekt Blumen fotografieren. Kommst du mit?» Seit einem Jahr entdeckt unser Kleiner seine Welt durch die Linse seiner Kamera. Ihn auf seiner Entdeckungstour durchs Quartier zu begleiten und mit ihm gemeinsam nach Blumen Ausschau zu halten, hat mich dieses Mal wortwörtlich in seine fantastische Welt eintauchen lassen und gleichzeitig in meine Kindheit zurückkatapultiert. In eine bunte, duftende Kindheit voller Margritli, Schwii- und Geissäbluemä, Flieder, Rosen und Tulpen, Herzblumen, Stiefmüetterli, Maiglöggli, Vergissmeinnicht, Glockenblumen, Storchenschnabel, Waldnelken und mit vielen mehr, die wir damals gerne zu Sträusschen banden und nach Hause brachten oder aber zwischen schweren Büchern trockneten.

Schule sei Dank: Die Welt durch Kinderaugen

Die Welt durch Kinderaugen

Über hundert Fotos sind auf unserem Streifzug durchs Quartier entstanden. Ein grosser Teil der Blumen konnten wir mithilfe meiner Erinnerungen gemeinsam bestimmen. Dabei wurde mir bewusst, dass ich in all den Jahren vergessen hatte, dass es all diese kleinen, unscheinbaren Frühlingsboten überhaupt gibt. Ich hatte verlernt, sie in der Hitze des alltäglichen Gefechts zu erkennen.

Zum Glück lassen einen Kinder die Welt immer wieder durch Kinderaugen sehen. Wenn man sich immer wieder aufs Neue darauf einlässt.

immer mittwochs im Tagblatt der Stadt Zürich

Wann habt ihr das letzte Mal die Welt durch Kinderaugen gesehen? Arbeiten eure Kinder auch an coolen Schulprojekten? Erzählt uns davon!

Alle Fotos, die unser Kleiner gemacht hat, findet ihr hier!

Schule sei Dank: Die Welt durch Kinderaugen

Weitere spannende Beiträge zum Thema Schulprojekte:

Weitere Beiträge passend zum Thema „Fotografieren“:

Weitere witzige Tipps und Tricks, um das kleine grosse Glück zu finden, findet ihr unter folgenden Links:

Dies koennte dir ebenfalls gefallen

Keine Kommentare

    Hinterlasse eine Nachricht

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.