Familienleben Kolumne Spiel und Sport

C’est le ton qui fait la musique!

Die WM im eigenen Garten

Klar sind wir froh, dass die Schildbürgergeschichte um eine tonlose Fussball WM ein gutes Ende genommen hat. Dennoch konnten wir uns anfänglich ein wenig Schadenfreude nicht verkneifen, denn in uns kamen tonlose Erinnerungen an die WM 2006 und die EM 2008 auf.

Um unsere Familie zu begründen, haben wir nämlich mit diesen beiden Jahrgängen aus sportlicher Sicht absolute NoGo-Daten gewählt. Und wenn es jemand gibt, der Erfahrung mit tonlosen Fussballmeisterschaften hat, dann wir!

Der Grosse war an der WM 2006 gerade zwei Wochen alt. Die Bilder von ausgelassenen Fussballabenden bröckelten schon beim Eröffnungsspiel, als wir feststellen mussten, dass all die Licht- und Tonimmissionen unserem Buben ziemlich schlecht bekamen. Fortan schauten wir die Spiele nur noch auf der leisesten Tonstufe, schirmten den Stubenwagen vor Lichteinflüssen ab und vertrösteten uns auf die EM 2008, an der alles besser sein würde.

Es wurde schlimmer. Zwar konnten wir nun den durch die Ankunft des Kleinen bereits wieder besetzten Stubenwagen während der Spiele ins Nebenzimmer schieben, was uns immerhin vom Abdunkeln befreite. Da die wichtigen Spiele aber genau auf den Zeitpunkt fielen, zu dem der Kleine in den Tiefschlaf hätte finden müssen und auch das leiseste Geräusch ihn davon abbringen konnte, schauten wir die EM teilweise sogar ganz ohne Ton! Dass solche Pantomimenspiele das Fussballherz des Familienoberhaupts fast gebrochen hätten, versteht sich von selbst. Und doch haben wir es überlebt und dabei nicht einmal viel verpasst.

Dieser WM steht nun nichts mehr im Weg: Die Buben schlafen wie Herrgöttli, die hauseigene WM-Gartenlounge ist eröffnet, und Schweiz und Italien starten gleich stark in den Wettkampf! Da die Sache mit dem Ton in jeder Beziehung weg vom Tisch ist, singen wir uns bereits innbrünstig in unsere Nationalhymnen ein und legen unsere Vuvuzelas parat.

Auf eine tolle WM und – auf gute Nachbarschaft!

Dies koennte dir ebenfalls gefallen

Keine Kommentare

    Hinterlasse eine Nachricht

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.