Familienrezepte Salate

Burrata: Die cremige Schwester von Mozzarella

Kennt ihr Burrata?

Burrata ist ein Frischkäse, welcher der Mozzarella ähnlich ist. Die Burrata soll in Apulien ­erfunden worden sein und die Bezeichnung der weichen, weissen Käsekugel kommt von „burro“, also Butter. Das Besondere an Burrata: sie hat ein cremig-saftiges Innen­leben aus Frischkäse und Rahm – beim Anschneiden fliesst die buttrige Masse heraus und vergeht regelrecht auf der Zunge.

Burrata kann man einfach so, mit etwas Olivenöl, Salz, Pfeffer und Brot geniessen. Selbstverständlich kann man sie auch für eine Insalata Caprese verwenden. Was auch fein ist: Burrata mit den Fingern auseinanderzupfen und mit etwas Kräuter und Olivenöl unter Pasta oder Risotto mischen.

Habt ihr auch schon Burrata genossen? Wie schmeckt sie euch?

Weitere einfache und familientaugliche Alltagsrezepte findet ihr unter der Rubrik La Cucina Angelone oder auf flickr – mit vielen Bildern und den entsprechenden Rezepten!

Dies koennte dir ebenfalls gefallen

4 Kommentare

  • Nicole
    1. April 2017 at 18:28

    Ich nehme einen viereckigen Pizzateig, Tomatensauce (zurückhaltend gewürzt) und verteile am Schluss die in Scheiben geschnittene Burrata darauf. Nur das. Nicht zu lange in den Ofen. Eine unserer Lieblings-Pizza-Variationen!

  • Sandra Blake
    2. April 2017 at 07:39

    Noch nie davon gehört wo kann man sie kaufen ?

  • Rita Angelone
    2. April 2017 at 10:23

    Liebe Sandra, man findet sie zum Beispiel im Coop.

  • Nadja W.
    2. April 2017 at 19:56

    Mhhhh mir läuft gerade das Wasser im Mund zusammen! Muss ich unbedingt mal wieder kaufen. Genissen tu ich Burratta mit wenig Pfeffer und Kräutern und frichem noch warmen Brot 🙂

Hinterlasse eine Nachricht

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.