Familienrezepte Fleisch und Grillgut

Brätkügeli mit Sauce – ein Familienhit

Familienhit: Brätchügeli mit Sauce
Brätkügeli mit Sauce: Seit eh und je ein Familienhit

Brätkügeli – die ganze Familie liebt sie

So ziemlich alle Kinder mögen Brätkügeli beziehungsweise „Brätchügeli“ wie wir Schweizer sie nennen. Auch unsere Buben lieben sie. Mit Reis, mit Pasta, mit Kartoffelstock, in Blätterteigpastetli, an Bratensauce, Tomatensauce, Béchamelsauce oder aber Currysauce – sie ergeben in allen Variationen feine und heissgeliebte Familiengerichte!

Brätchügeli sind typisch Schweiz

Brätkügeli gehören übrigens zur typisch schweizerischen Küche. Für die klassische Zubereitung von benötigt man feines Brät, das zu kleinen“Brätchügeli“ geformt wird. Die Kügelchen werden häufig in Bouillon oder Sauce gegart und sehr oft und gerne in Blätterteig-Körbchen gefüllt serviert, die wir Schweizer „Pastetli mit Brätchügeli“ nennen.

Familienhit – Brätkügeli mit Sauce

Kürzlich haben wir eine neue, sehr einfache, schnelle und superfeine Sauce aus Bouillon, Tomatenpüree und Rahm ausprobiert, die sowohl zu Reis als auch zu Pasta sehr gut passt:

Brätkügeli an Sauce Schweizer Familienhit
Rezept drucken
4.82 von 16 Bewertungen

Brätkügeli mit Sauce

Brätkügeli sind seit eh und je ein Familienhit auf dem Familientisch. Mit dieser selbstgemachten feinen Sauce sind sie einfach unwiderstehlich!
Gericht: Hauptgericht
Land & Region: Schweizer Küche
Keyword: einfach, schnell
Portionen: 4

Zutaten

  • 400-600 Gramm Brätkügeli Wir nehmen 600…
  • 1 fein gehackte Zwiebel Man kann die Zweibel auch problemlos weglassen
  • 1 – 1 1/2 EL Mehl
  • 1 dl Rotwein Den Rotwein ersetzen wir durch ein bisschen mehr Bouillon.
  • 1 – 1 1/2 TL Tomatenpüree
  • 2 – 4 dl Bouillon
  • 2 – 4 EL Rahm
  • Salz und Pfeffer
  • Schnittlauch

Anleitungen

  • Die Brätkügeli werden zuerst in Bratbutter oder Olivenöl angebraten.
    Wir braten sie so richtig schön knusprig-braun – unsere Jungs lieben
    das!
  • Dann wird das Mehl darüber gestäubt, die Bouillon, das Tomatenpüree und den Rahm dazu ergänzt und geköchelt.
  • Zum Schluss wird – wenn überhaupt nötig – alles mit etwas Salz und Pfeffer sowie Schnittlauch
    nach Gutdünken abgeschmeckt.

Notizen

Hast du dieses Rezept ausprobiert?Erwähne @die_angelones und setze den Tag #lacucinaangelone
Familienhit: Brätkügeli mit Sauce
Brätkügeli sind einfach so fein!

Egal wie: Ob als Pastetli-Füllung, in der Bratensauce oder einfach rundherum angebraten – die kleinen Chügeli aus feinem Brät sind seit eh und je bewährter Familienhit, der bei jedem von uns wunderbare Erinnerungen an die Kindheit weckt!

Liebt ihr Brätchügeli auch so sehr? Auf welche Art kocht ihr sie? Welche Saucen serviert ihr am liebsten dazu?

Hat euch dieser Beitrag gefallen? Ihr könnt ihn auch auf Pinterest pinnen und ihn zu einem späteren Zeitpunkt (wieder) lesen – hier ist euer Pin:

Familienhit: Brätkügeli mit Sauce

Das Rezept haben wir bei www. kuechengoetter.de gefunden und leicht an unseren Gusto angepasst.

Und hier findet ihr ein weiteres, feines Familienrezept mit Brät:

Eine Brätroulade gelingt immer und die ganze Familie liebt sie!

Weitere einfache und familientaugliche Alltagsrezepte findet ihr unter der Rubrik La Cucina Angelone oder auf flickr – mit vielen Bildern und den entsprechenden Rezepten!

Und bei Princess.ch findet ihr ein weiteres, super feines Brätkügeli-Rezept mit Curry!

Kennt ihr auch den Online-MenüPLANER von kidsamtisch.ch?

Dies koennte dir ebenfalls gefallen

16 Kommentare

  • Stalder
    1. Juni 2014 at 08:59

    Super! Danke rita für das rezept werde ich nächste woche gleich mal ausprobieren! Unsere kinder haben gerne brätkügeli mit normaler brauner bratensauce.

  • Nadja W.
    1. Juni 2014 at 09:37

    ich mag brätchügeli nicht 🙁 aber ich koch sie trotzdem für tristan der sie doch recht gern hat 🙂 meistens mach ich ein brätchügeli curry oder zu kartoffelstock mit bratensauce. dein rezept klingt fein werd ich nächstens auch mal probieren.

  • Chrege
    4. Juni 2014 at 15:43

    Unsere Kids mögen die Brätkügeli am liebsten rundherum in der BratPfanne angebraten…. sozusagen als Mini-Mini-Würstchen

  • Kathrin
    25. Januar 2015 at 22:34

    Heute gabs Brätkügeli a la dieAngelones. Das Rezept habe ich, obwohl ich treue Leserin bin, eher zufällig gefunden. Im Google nach Brätkügeli gesucht und da war es für mich schon der zweite Vorschlag, vermutlich weiss Google genau welche Seiten ich oft besuche 😉

    Auf jeden Fall ging es sehr schnell und easy in der Zubereitung. Zwiebel habe ich eine kleine hineingeschnitten und den Wein habe ich auch durch Bouillon ersetzt, nicht dass die kleine noch auf dem Tisch tanzt und schräge Lieder singt 😉
    Etwas mehr Rahm habe ich dran gegeben da der Herr des Hauses es nicht ganz so tomatig mag.

    Fazit: seeeeehr sehr lecker!! Es wurde alles bis auf den letzten Rest verputzt und jeder hat zwei Portionen mögen 🙂 die gibt es mit Sicherheit öfter und nun mache ich mich mal auf die Suche nach dem ein oder anderem weiteren tollen Rezept!

  • Rita Angelone
    26. Januar 2015 at 21:42

    @Kathrin: Vielen lieben Dank für das tolle Feedback!

  • Kathrin
    3. April 2015 at 10:01

    Gibts heute mal wieder, wo wir ein Besucherkind haben

  • Lele
    28. Oktober 2016 at 19:08

    Wir lieben die Variante mit grüner Pfeffersauce und dazu breite Nudeln.

  • Rita Angelone
    28. Oktober 2016 at 20:57

    Liebe Lele, das tönt auch gaaaanz fein!

  • Anna
    3. April 2019 at 17:18

    Wow! Soeben am kochen und was soll ich sagen? Der Zwerg (3 J) kommt immer wieder probieren :o). Herzlichen Dank fürs hochladen.

  • Rita Angelone
    3. April 2019 at 22:17

    Liebe Anna, danke für dein tolles Feedback!

  • Patrick
    16. April 2020 at 09:38

    Super, habe Brätchügeli gekauft und nach einem Rezept gegoogelt. Hat gut geschmeckt. Meine Kinder waren sehr zufrieden. Schöne Seite.
    Danke und LG

  • Rita Angelone
    16. April 2020 at 12:53

    5 stars
    So, cool, lieber Patrick! Das freut uns! Liebe Grüsse, Rita & Co.

  • Sager
    7. Februar 2021 at 17:14

    5 stars
    Diese Brätkügeli haben allen geschmeckt und gibt es sicher bald wieder. Super Rezept.👍

  • Rita Angelone
    7. Februar 2021 at 17:18

    Liebe Irene, vielen lieben Dank für deine schöne Rückmeldung! Sie sind wirklich fein mit dieser Sauce! Liebe Grüsse, Rita

  • Alex
    7. März 2021 at 20:09

    Zum Ausprobieren: Zur Wein-Rahmsauce ein Brieflein Safran beigeben.

  • Rita Angelone
    7. März 2021 at 21:04

    Lieber Alex, danke für deine Inspiration – die probieren wir doch gerne mal aus! Lieber Gruss, Rita

Hinterlasse eine Nachricht

Recipe Rating




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.