Familienleben

Badesaison – wie sieht es aus mit der Bikini-Figur?

Pünktlich auf den ersten Besuch der Badi heute Nachmittag habe ich mir ein neues Bikini gekauft!

Glücklicherweise hatte ich vorher folgende Tipps und Tricks zur Bikini-Figur bei Radio Energy Zürich schon mal gehört:

Auf Süssigkeiten und Zwischenmahlzeiten verzichten

Isst man ständig zwischendurch, wird die Fettverbrennung vom Körper erst gar nicht gestartet. Falls die Lust auf Süsses zu gross wird, trinkt man ein Glas Wasser oder putzt die Zähne. Durch den frischen Geschmack wird der Heisshunger vertrieben.

Vermehrt Ballaststoffe essen

Ballaststoffe sättigen lange und unterstützen die Fettverbrennung. Ballaststoffe stecken zum Beispiel in Gemüse, zuckerfreiem Müesli oder Vollkornbrot.

Viel Wasser trinken

Wirklich nur Wasser trinken, denn auch Fruchtsäfte, die auf den ersten Blick gesund erscheinen, enthalten viele versteckte Kalorien. Sehr effektiv ist es, wenn man vor jeder Mahlzeit zwei Gläser Wasser trinkt, so wird der Appetit im Voraus gezügelt.

Leere Kohlenhydrate vermeiden

Diese gehen zwar rasch ins Blut und liefern schnell Energie, lassen aber den Energiespiegel genau so schnell wieder absinken. Dadurch muss der Körper viel Insulin ausschütten, was den Fettstoffwechsel extrem verlangsamt. Leere Kohlenhydrate sind unter anderen: Weisser Zucker, Weissbrot und gesüsste Getränke.

Ungesättigte Fettsäuren zu sich nehmen

Sie beschleunigen des Stoffwechsel und helfen so bei der Fettverbrennung. Ungesättigte Fettsäuren findet man in Oliven- und Rapsöl, Avocados, Nüssen und Samen.

Auf eiweissreiche Ernährung achten

Proteine nähren unsere Muskeln und Gewebe. Es hilft auch dem Körper, die Fettreserven anzugreifen, ohne dabei die Muskelmasse abzubauen. Deshalb während der Diät auch Fleisch, Fisch und Tofu einplanen.

Kalorien verbrennen

Abnehmen kann man nur, wenn man mehr Kalorien verbraucht als man zu sich nimmt. Das Beste ist also, sich möglichst viel zu bewegen, sei es mit einem Gang ins Fitness-Studio, Joggen oder spazieren gehen. Im Sommer fördert regelmässiges Schwimmen die Kondition und wirkt gegen sämtliche Problemzonenen.

Quelle: Bikinifigur Diät, Energy Zürich

Na ja, ich bin auf gutem Weg und hoffe, meine Bestform bis zu den Sommerferien zu erreichen.

Was ich nebst diesen Tipps und Tricks noch tue, um diesem Ziel näher zu kommen, verrate ich in den nächsten Tagen…!

Dies koennte dir ebenfalls gefallen

Keine Kommentare

    Hinterlasse eine Nachricht

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.