Desserts und Süsses Pizza, Wähen & Flammkuchen

Mini-Nidelwähen

Mini Nidelwähe Grossmutter Küche
Feine Mini-Nidelwähen aus Grossmutters Küche

Mini-Nidelwähen wie bei Grossmutter

Es war höchste Zeit, wieder einmal ganz schnell und ganz einfach ein paar megafeine Mini-Nidelwähen zu backen!

Das Rezept dazu habe ich im Rezeptbuch „Köstlichkeiten aus JOWA-Teigen entdeckt:

Nideltörtchen
Rezept drucken
5 von 2 Bewertungen

Mini-Nidelwähen

Gericht: Dessert
Land & Region: Schweizer Küche
Keyword: einfach, schnell
Portionen: 8 Stück

Zutaten

  • 1 rechteckiger Blätterteig
  • 2 EL Sultaninen (die man auch weglassen kann)
  • 2 Eier
  • 2 EL Zucker
  • 1/2 Zitronenschale, abgerieben
  • 1/2 TL Zimt
  • 2 EL Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 3 dl Halbrahm
  • etwas Puderzucker

Anleitungen

  • Aus dem Blätterteig 8 Rondellen ausstechen und in runde Förmchen (ca. 8 cm Durchmesser) legen.
  • Boden einstechen. Sultaninen kurz in heissem Wasser einweichen, abtropfen lassen und auf dem Boden verteilen.
  • Übrige Zutaten ausser dem Rahm in einer Schüssel glattrühren, am Schluss Rahm beigeben und alles gut vermischen.
  • In Förmli giessen und im vorgeheizten Ofen bei 200 Grad etwa 25 Minuten backen. Vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben.
Hast du dieses Rezept ausprobiert?Erwähne @die_angelones und setze den Tag #lacucinaangelone

Mini-Nidelwähen aus Grossmutters Küche
Soo fein! Nideltörtli ganz wie früher!

Am feinsten schmecken die Nideltörtli frisch aus dem Ofen, wenn sie noch nicht ganz erkaltet sind!

Wie gefällt euch dieses Rezept? Habt ihr auch schon Nideltörtli gemacht?

Hat euch dieser Beitrag gefallen? Ihr könnt ihn auf Pinterest pinnen und zu einem späteren Zeitpunkt (wieder) lesen – hier ist euer Pin:

Mini-Nidelwähen wie aus Grossmutters Zeiten sind einfach und schnell gemacht. Die kleinen Rahmfladen sind ein Schweizer Klassiker!

Ein besonders feines Nidelwähen-Rezept mit Dulce de Leche findet ihr nachfolgend:

Weitere einfache und familientaugliche Wähenrezepte findet ihr in der Rubrik La Cucina Angelone !

Dies koennte dir ebenfalls gefallen

3 Kommentare

  • wohlfarth manuela
    3. Oktober 2015 at 06:58

    Mmmhhh! Wir sind zwar gerade in den Ferien und ich muss das auf später aufschieben. Aber die Törtchen werde ich ganz sicher ausprobieren! Danke für den Tipp!

  • Nelly
    14. November 2018 at 00:41

    Hmm. Sicherlich fein. Dennoch wird der Guss für die die Schweizer Nideltörtli ursprünglich nur mit Vollrahm (oder Doppelrahm) Ei und Zucker -ohne Mehl!- zubereitet. Blätterteig mit Vorteil selber machen, das kommerzielle Zeugs schmeckt nicht besonders gut.
    Die Mehlvariante für den Guss gilt für Pastéis de nata, nicht für Nideltörtli.

    Freundlich
    Nelly

  • Rita Angelone
    14. November 2018 at 08:35

    Liebe Nelly, vielen Dank für deinen spannenden Input! Ich werde die Nideltörtli nächstmals ohne Mehl probieren! Liebe Grüsse, Rita

Hinterlasse eine Nachricht

Recipe Rating




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.