Familienleben Gesundheit

Alleine ins Schwimmbad – Welches ist das richtige Alter?

Alleine ins Schwimmbad - Welches ist das richtige Alter?
Ab wann können Kinder alleine in die Badie gehen?
Beitrag hören

Kinder alleine in die Badi?

Sommer, Sommerferien, Badi-Zeit: Ab welchem Alter dürfen, sollen, können wir unsere Kinder alleine ins Schwimmbad gehen lassen? Diese Frage hat uns Leserin Melanie gestellt: „Mein Sohn wird bald 11 Jahre alt und ich hab ihn gestern das erste mal allein in die Badi gehen lassen. Ich musste mir dann am Abend einige böse Kommentare anhören von Erwachsenen. Dabei war mein Sohn so happy, als er nach Hause kam. Welches Verhalten ist denn korrekt?“

Schwimmbäder Schweiz – Kinder unter 10 Jahren nur in Begleitung Erwachsener

Ab welchem Alter dürfen Kinder alleine ins Schwimmbad gehen lassen? Das Thema bzw. die Frage ist hochaktuell. Grundsätzlich gilt in Schweizern Schwimmbädern, dass Kinder unter 10 Jahren nur in Begleitung Erwachsener Zutritt zur Badi erhalten. Doch je länger je mehr, „schleichen“ sich auch jüngere Kinder unbeaufsichtigt in die Badi.

Deshalb verlangte zum Beispiel Aarburg als erste Schweizer Gemeide vor einiger Zeit von Kindern, die unter 10 Jahre alt sind und alleine in die Badi gehen wollen, zuerst einen erfolgreich absolvierten Schwimmtest (WSC), bei welchem sie ihre Schwimmkünste unter Beweis stellen müssen (Pürzelbaum unter Wasser, Tauchgang und 50 Meter freies Schwimmen). Auch andere Schweizer Gemeinden beschäftigen sich mit dem Thema und erarbeiten neue Schwimmkonzepte.

Schwimmtest WSC
Beide Jungs haben den Wasser-Sicherheits-Check WSC absolviert.

Schwimmbäder Deutschland – Kinder ab 7 Jahren alleine in die Badi

Hingegen sieht in Deutschland die Situation anders aus: Die Richtlinien des Bundesfachverbands Öffentliche Bäder sehen vor, dass Kinder ab 7 Jahren allein – oder auch mit gleichaltrigen Freunden – ins Schwimmbad dürfen. Bei kleineren Kindern wird eine Aufsichtsperson von mindestens 16 Jahren gefordert.

Nicht nur das Alter ist entscheidend, sondern die Wassersicherheit

Doch der Verband betont auch: „Auf das Alter alleine kann es aber nicht ankommen. Auf Regelungen dieser Art sollten sich Eltern auch nicht verlassen. Wie die Realität immer wieder beweist, ist die Aufsicht von Bademeistern bei hohem Besucherandrang keine Garantie. Eine Einzelaufsicht können sie keinesfalls gewährleisten. Kommt es, wenn es zu spät ist, zu einem Rechtsstreit, werden Bademeister meist von einer Nachlässigkeit frei gesprochen, da die elterliche Aufsichtspflicht im Vordergrund steht.

Was bedeutet „Wassersicherheit“?

„Schwimmen können“ nach einem Schwimmkurs reicht aber bestimmt nicht aus. Kinder, die ohne spezielle Erwachensenaufsicht allein im Wasser gelassen werden, müssen eine „Wassersicherheit“ haben. Diese ist gemäss DLRG gegeben, wenn Kinder

  • sich unter Wasser genauso gut zurecht finden wie über Wasser
  • 15 Minuten ohne Halt und ohne Hilfen im tiefen Wasser schwimmen können
  • auf dem Rücken genauso gut schwimmen können wie auf dem Bauch
  • mehrere Sprünge beherrschen
  • beim Wasserschlucken nicht anhalten müssen

Das sind ziemlich hohe Anforderungen, die wir nur überprüfen können, wenn wir unsere Kinder zunächst selbst ins Schwimmbad begleiten und dort beobachten. Ertrinken ist übrigens bei Kindern bis zu 16 Jahren – nach den Verkehrsunfällen – die zweithäufigste Unfallursache mit tödlicher Folge.

Was meint ihr zu diesem Thema? Welches sind eure Erfahrungen? Ab welchem Alter durften / dürfen eure Kinder alleine in die Badi?

Hat euch dieser Beitrag gefallen? Ihr könnt ihn auch auf Pinterest pinnen und ihn zu einem späteren Zeitpunkt (wieder) lesen – hier ist euer Pin:

Kinder alleine im Schwimmbad

Wichtige Links zum Thema:

Weitere Beiträge passend zum Thema Schwimmen:

Dies koennte dir ebenfalls gefallen

7 Kommentare

  • Katharina B.
    13. Juli 2013 at 09:24

    Meine Schwester und ich durften ohne Eltern in die Badi (Giessenbad), als ich in der 5. Klasse war (d.h. 11jährig). Wir waren beide gute Schwimmerinnen und hatten den Auftrag, zusammen zu bleiben und aufeinander zu achten.
    Wir durften aber vorher schon „alleine“ ins Becken (wobei ich aber heute denke, dass die Eltern einen Blick drauf hatten und wir nur vermeintlich unbeachtet im Becken waren).
    Marzili (Flussbad) oder Strämu (Seebad am Thunersee) waren aber erst ab 16 erlaubt.

  • TheSwissMiss
    13. Juli 2013 at 21:56

    Das ist bei mir gerade grosses Thema. Mein Sohn wird dieses Jahr 12 und schwimmt schon seit dem KG sehr gut. Trotzdem bin ich froh, dass er mich noch nicht gefragt hat ob er alleine ins Schwimmbad darf – irgendwie wäre mir einfach nicht so wohl dabei. Allerdings denke ich, dass jetzt wo er in die Oberstufe wechselt, es nicht mehr so lange dauert bis der Wunsch kommt, mit seinen Freunden auch mal alleine gehen zu dürfen. Am Anfang wäre mir Recht wenn ich weiss mit wem er geht und das sie zusammenbleiben.

  • Tamara
    14. Juli 2013 at 11:40

    Ui, diese Anforderungen an Wassersicherheit erfülle ich ja selber nicht?!!
    Mehrere Sprünge? Ohne Nase zuhalten? Wasserschlucken ohne Anhalten?

  • Daniela hiltebrand
    6. Juli 2015 at 17:10

    Warum geniessen die eltern ihre kinder nicht einfach sie sind so schnell gross!

  • tanja
    7. Juli 2015 at 07:34

    unser Sohn hat das Thema vor kurzem auch auf dem Tisch gebracht. Er ist 10,5 Jahre alt, sehr sportlich und ein guter Schwimmer. Wir haben uns geeinigt dass er ab nächsten Sommer (also mit 11,5 Jahren) alleine bzw mit Freunden in die Badi gehen darf. Da wir aber noch eine 8-jährige Tochter haben, werde ich trotzdem öfters auch da sein. Aber wenn er mal schulfrei hat und die Schwester nicht, kann er auch alleine mit den Freunden gehen.
    @daniela: ich glaube nicht dass dieses Thema irgendetwas mit „geniessen der Kinder“ zu tun hat. Kinder wollen selbständig werden, Stück für Stück und wir Eltern sollten Sie dabei begleiten und unterstützen UND uns daran erfreuen und stolz auf sie sein!

  • Nicole
    3. Juni 2019 at 15:21

    Gerade heute kam bei uns auch das Thema auf. Mein Sohn ist 10.5. Jahre alt und hat sogar den WSC-Ausweis der bfu (seit zwei Jahren). Trotzdem durfte er heute nicht mit seinen Kollegen alleine in die Badi. Ich finde es einfach zu unberechenbar – gerade wenn die Kids in der Gruppe unterwegs sind. Seine beiden Kollegen – von denen der eine dieses Jahr erst im Schulunterricht begonnen hat schwimmen zu lernen – durften alleine gehen. Jede Familie soll für sich entscheiden was passt. Mein älterer Sohn durfte mit 12 alleine gehen, da ich dann das Gefühl hatte, dass er Gefahren gut abschätzen kann. Ich bin auch der Meinung, dass Kinder in der heutigen Zeit etwas verlernt haben zu warten bis man etwas darf. Aber vielleicht bin ich da auch etwas altmodisch…

  • Rita Angelone
    4. Juni 2019 at 08:29

    Liebe Nicole, danke für deine Sicht der Dinge. Ich teile deine Meinung und ja, letztendlich muss jede Familie für sich entscheiden! Habt einen schönen Sommer! Lieber Grüsse, Rita

Hinterlasse eine Nachricht

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.