Mit Adrenalinschub zur Chilbi

"Mamma, ufem Ufo isches besser gsi!" - Bild: Angels Book

Im jährlichen Veranstaltungskalender der Stadt bleiben nicht mehr viele Feste übrig, die man mit gutem Gewissen auch noch als Familie besuchen kann. Das Zürifäscht ist  zu überlaufen, die Street Parade zu schrill, das Langstrassenfest zu ordinär.

Glücklicherweise werden wir kurz vor der Resignation von öffentlicher Seite darauf aufmerksam gemacht, dass es da auch noch das grösste Zürcher Volksfest gibt und dass man da – sofern man öV benützt – ganz „ohne Adrenalinschübe“ hingebracht wird.

Grosses Volksfest? Ohne Schübe und Nervenzerreissproben? Wie gemacht für Familien,  also vor allem für  Eltern – Knabenschiessen, wir kommen!

Obwohl das Festgelände luftlinienmässig nur unweit von zu Hause liegt, gestaltet sich die Anfahrt mit Tram und Bus zu einer nie enden wollenden Odyssee und vom versprochenen „Wir gondeln Sie zur Chilbi“ wird eine regelrechte Sardinenfahrt wie man sie sonst nur aus fernen Ländern kennt.

Als wir schliesslich an einer Bushaltestelle stranden, von wo aus es trotz „Trams und Busse bringen Sie in kurzen Zeitabständen zum Festgelände“ kein Weiterkommen gibt und das Familienoberhaupt mich daran hindert, ein vorbei fahrendes Taxi herbei zu winken, schlage ich vor, den Höllenritt zu beenden und den angebrochenen Nachmittag besser auf dem nächstbesten Spielplatz zu verbringen.

Erfolglos. Denn, wie sichs für ein Knabenschiessen gehört, darf man das Ziel nicht aus den Augen verlieren. So wird nach der Tal- die Bergfahrt in Angriff genommen und eineinnhalb Stunden später sitzen auch unsere Buben in einem Ufo und drehen entzückt ihre Runden.

Allein dieser Anblick lohnt die Mühe und das Stimmungstief weicht – auch dank Wurst und Bier – rasch einem glückseligen Hoch, das wir für einmal alle bis zurück nach Hause retten können – nicht zuletzt weil „in diesen Wagen wird es Ihnen auch nach der Bratwurst nicht schlecht!“

Knabenschiessen ist nicht alle Tage, wir kommen wieder – keine Frage!

Bookmark and Share

Eine Antwort auf Mit Adrenalinschub zur Chilbi

  1. Daniel Schwab sagt:

    Sehr geehrte Frau Angelone
    Gerne lese ich ihre Kolumnen und jetzt bin ich als Kommunikationschef des Knabenschiessens beim Surfen auf Ihre Webseite/Blog gekommen und bitte Sie mich zu kontaktieren.
    Danke für Ihre Bemühungen
    Daniel Schwab
    Knabenschiessen 2011
    http://www.knabenschiessen.ch

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>